Auf dieser Seite versorgen wir Sie mit Wissenswertem rund um Ihr Tier. 

Die Informationsblätter werden wir regelmäßig austauschen, so dass Ihnen stets wieder neue Informationen zur Verfügung stehen werden.

 

Hitzschlag im Auto -- eine immer noch unterschätzte Gefahr

Den Hund im Sommer mal schnell im Auto lassen? Vorsicht, denn dies kann für Ihren vierbeinigen Liebling 
lebensgefährliche Folgen haben, selbst
wenn man "nur ganz schnell " etwas erledigen möchte. Denn bei direkter Sonneneinstrahlung und fehlender Belüftung erhöht sich die Innentemperatur im Auto schon innerhalb einer
halben Stunde um 16°C
(Grundstein et al., 2010). Auch wenn dies erst einmal nicht so viel klingt, werden hier aus 26°C dann 42°C und es werden ganz schnell lebensgefährlich Temperaturen im Fahrzeug
erreicht! Selbst einen Spalt
weit oder auch halb geöffnete Fenster helfen hier keinesfalls weiter, denn der
Luftaustausch bleibt trotzdem dennoch viel zu gering, um
Schäden zu vermeiden.
Unbedingt beachten muss man, dass sich die
Oberflächen im Auto zusätzlich aufheizen und so den Hitzeeffekt verstärken. Der Hund versucht, diese Hitze durch verstärktes Hecheln auszugleichen.
Doch hier vergrößert sich das Problem nur, denn aufgrund
der durch das Hecheln verbundenen Erhöhung
der Luftfeuchtigkeit entsteht
im Auto ein starker Treibhauseffekt, wodurch der Hund noch zusätzlich belastet wird. Durch noch stärkeres Hecheln des geplagten Tieres erhöht sich der Treibhauseffekt weiter
und die Gefahr eines Kreislaufkollapses
steigt für das Tier dramatisch an.
Beachten muss man auch, dass alle
kurzschädligen Rassen stark verengte Nasengänge besitzen und hierdurch noch viel schneller unter Hitzestress leiden. Bitte unterschätzen Sie die Gefahr durch die Hitze im Auto nie, denn auch wenn es draußen "nur angenehm"
warm ist, kann der Innenraum des
geparkten Autos ganz schnell zu einer tödlichen Falle für Ihr Tier werden. Und auch, wenn noch keine lebensgefährlichen Zustände erreicht werden, sollte man sich stets der Qualen
und des Leidens eines sich in einem
sich schnell aufheizenden Auto befindlichen Tieres bewusst sein. Ihre Tierarztpraxis Dr. med. vet. Frank Moxter